Seit dem 22.03.2022 ist die Firma Hugo Schneider GmbH ein neuer Kooperationspartner der Erlenbachschule.

Durch die Teilnahme am Berufsinformationstag der Erlenbachschule konnte der Kontakt zur Firma Hugo Schneider GmbH ausgeweitet werden, so dass kurze Zeit später schon erste Gespräche über die Inhalte des Kooperationsvertrags stattfinden konnten.

Im Rahmen der Kooperationsvereinbarungen unterstützt die Hugo Schneider GmbH Schüler*innen bei der Durchführung verschiedener Praktika zur Unterstützung der Berufsfindung und bietet darüber hinaus auch Betriebsbesichtigungen in Absprachen an. Auch die Teilnahme an weiteren Informationstagen der Erlenbachschule wurden zugesichert. Derzeit werden zwei ehemalige Schüler der Erlenbachschule bei der Firma Hugo Schneider GmbH zu Fachkräften ausgebildet.

© Zeitungsartikel: WA vom 24.03.2022 / ©Foto: E.Friedrich, Lehrerin Erlenbachschule

Am 16.03.2022 nahm eine Gruppe von Schülern der Erlenbachschule an der Ausbildungsmesse Young Hands der Bauindustrie in Hamm teil.

Insgesamt 11 Betriebe stellten sich vor und die Schüler hatten die Möglichkeit an den verschiedenen Ständen praktische Erfahrungen zusammen. Die Ausbildungsbetriebe haben sich viel Zeit genommen mit den Jugendlichen Gespräche zu führen und Ausbildungsmöglichkeiten aufzuzeigen.

© alle Fotos: Frau Friedrich, Lehrerin Erlenbachschule

Am 27.01.2022 fand wieder der große Berufsinformationstag statt. Vielen Dank an alle beteiligten Firmen: Agravis Technik; Heckmann; Dommel; Edeka; Becker-Stahl; Deutsche Post; Hugo Schneider, Pflegefachschule; Klostermann; Schnittker; Mawick; Bundeswehr; Aldi; Schreinerei Nettebrock; Elektro Schäfer; Bauindustrie; Rossmann; Kreishandwerkerschaft Soest; Friedensschule
Stadt Hamm; WBS Schulen; St. Franziskus Berufskolleg; Goldbeck; Funke; Kolping; Autohaus Senger; Deutsche Bahn

Vorgaben bis einschließlich 02.04.2022

  • Alle Maßnahmen zum Infektionsschutz bleiben erhalten!
  • im Schulgebäude gilt weiterhin die Maskenpflicht für alle Personen!
  • Die Testungen finden weiterhin dreimal wöchentlich statt!

Vorgaben ab dem 03.04.2022:

  • es besteht keine allgemeine Pflicht zum Tragen einer Maske, aber die Maske darf freiwillig weiter getragen werden!
  • die Testungen finden bis zu den Osterferien unverändert weiter statt!

Nachzulesen sind die Erlasse in dem aufgeführten Auszug aus der Mittelung des Ministeriums:

Auszug aus der Mitteilung des Ministeriums
  1. Maskenpflicht in den Schulen
„Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen hat entschieden, die Übergangsfrist zu nutzen und die bestehenden Maßnahmen zum Infektionsschutz in Schulen auf der Grundlage der bestehenden Coronabetreuungsverordnung aufrecht zu erhalten. Bis Samstag, 2. April 2022, wird also § 2 der Coronabetreuungsverordnung eine Pflicht zum Tragen einer Maske in allen Innenräumen der Schule vorsehen. Danach endet diese Pflicht.
Insbesondere für die letzte Woche vor den Osterferien bleibt es dennoch jeder Schülerin und jedem Schüler sowie allen in Schule tätigen Personen unbenommen, in den Schulgebäuden freiwillig eine Maske zu tragen. Diese Freiwilligkeit bedingt jedoch, dass es für die Schulen weder eine infektionsschutzrechtliche noch eine schulrechtliche Handhabe gegenüber einzelnen Mitgliedern der Schulgemeinde gibt, verbindlich das Tragen einer Maske durchzusetzen.

  2. Fortsetzung schulischer Testungen
Nach dem neuen Infektionsschutzgesetz können die Länder weiterhin schulische Testungen anordnen. Für Nordrhein-Westfalen hat die Landesregierung entschieden, dass bis zum letzten Schultag vor den Osterferien, also dem 8. April 2022, die schulischen Testungen in allen Schulen in der derzeitigen Form fortgesetzt werden.
Mit der beschriebenen Entscheidung zur Beendigung der Pflicht zum Tragen einer Maske trägt die Landesregierung diesem Beschluss der Kultusministerkonferenz Rechnung. In der Folge dieses Beschlusses wird das anlasslose Testen in allen Schulen und Schulformen nach den Osterferien nicht wieder aufgenommen, sofern es bis dahin keine unerwartete kritische Entwicklung des Infektionsgeschehens gibt.“

In Kooperation mit der Verkehrssicherheitsbeauftragten Frau Widera von der Polizei Hamm, werden die Schüler*innen der Jahrgangsstufe 7 und 8 zu Verkehrselfern ausgebildet und übernehmen nach bestandener Prüfung das Ehrenamt des Schülerlotsen. Unsere Schüler*innen ermöglichen den Schüler*innen der benachbarten Grundschule einen sicheren Schulweg. Jeden Morgen sichern sie den Fußübergang vor der Grundschule.

Wer Schülerlotse werden will, muss z.B lernen, wie man Verkehrssituationen richtig einschätzt.

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

wieder gibt es Neuregelungen, die beachtet werden müssen, wenn sie sich selbst oder ihr direktes Umfeld sich mit Covid 19 infiziert hat.

  1. Sollte ihr Kind in der Schule einen positiven Selbsttest haben, müssen Sie ihr Kind unverzüglich von der Schule abholen. Sie erhalten dann folgendes Anschreiben, mit allen wichtigen Handlungsanweisungen. Wichtig: Es gibt keine weiteren Handlungsanweisungen vom Gesundheitsamt!

2. Sind in der Klasse ihres Kindes mindestens 3 infizierte Kinder, muss die gesamte Klasse für mindestens 5 Tage in den Distanzunterricht gehen. Natürlich werden Sie in diesem Fall auch schriftlich und telefonisch von der Schule informiert.

Über folgenden Link gelangt man direkt zur Angebotsübersicht https://www.flbk-hamm.de/digitale-beratungswoche

Unter dem Motto „Nicht nur Engel haben Flügel“ stellt der Wahlpflichtkurs unter der Leitung von Frau Kadrijaj ihr aktuelles Kunstprojekt aus. Die Schüler*innen haben in mühevoller Arbeit viele einzelne Federn gemalt, welche nun zu großen Flügeln zusammen gesetzt wurden.

Im Eingangsbereich der Erlenbachschule kann das Projekt von allen Besucher*innen, Lehrer*innen und Schüler*innen bestaunt werden.

In der Vorweihnachtszeit hat Frau Kadrijaj zwei Fototermine angeboten. Hier konnten sich alle Interessenten vor dem Kunstwerk fotografieren lassen.

© alle Fotos, Dafina Kadrijaj, Lehrerin der Erlenbachschule

Auch in diesem Jahr fand der Lesewettbewerb der Erlenbachschule statt. Am Mittwoch, den 10.11.2021 trafen sich alle Lesesieger*innen der Klassenentscheide der Klassen 5 und 6 in der Bücherei, um den Lesesieger oder die Lesesiegerin der Erlenbachschule zu ermitteln. Bei dem Wettbewerb lasen 4 Schüler*innen sowohl einen geübten, als auch einen ungeübten Text aus dem Jugendbuch „Oskar unter Verdacht“ vor. Die 4 Schüler*innen aus den Klassen 5 und 6 wurden von einer Jury, die aus 2 Schülern und 2 Schülerinnen der WP-Schülerzeitung bestand, bewertet.

Das Foto zeigt die Teilnehmer des Wettbewerbs nach der Siegerehrung.

Die Siegerin wird für den im Januar/Februar bevorstehenden Wettbewerb in der Stadtbücherei gemeldet, bei dem sich alle Schulsieger*innen der Stadt Hamm einem Wettkampf stellen und der Stadtsieger ermittelt wird.

Dankeschön an die Klassen 5 und 6 für die Teilnahme an dem Wettbewerb!!!

In Kooperation mit dem SSB Hamm werden wir im Rahmen des Wahlpflichtangebotes zu Sporthelferinnen ausgebildet. Unser Ziel ist es für die Schülerinnen und Schüler unserer Schule, sportliche Pausenangebote planen und durchführen zu können. Auch an Veranstaltungen, wie Sportfesten und dem Tag der offenen Tür möchten wir uns helfend einbringen. Wir lernen, wie wir mit Kleingruppen sicher und verantwortungsvoll arbeiten. Wenn wir uns bewiesen haben, erhalten wir eine Bescheinigung, die bei späteren Bewerbungen hilfreich sein kann. Eure WP-Sporthelferinnen

Über einen Zeitraum von vier Wochen wurden für die Jahrgänge 5-7 verschiedene Bewegungsangebote geplant und vorbereitet. In den Pausen betreuten die Sporthelfer*innen diese eigenständig. Im Anschluss wurde gemeinsam ausgewertet und reflektiert. Besonders engagierte Schülerinnen und Schüler erhielten für ihre Arbeit eine kleine Überraschung von der Schulleitung.